Christian Dressel bau von Drehorgeln
Mein YouTube Kanal
 
Berichte von Drehorgeltreffen auf DrehorgelTV
 
Instagram von Drehorgelchristian
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Glockenspiel zur Ergänzung der Drehorgel

 
 

Schon eine ganze Weile hatte ich mit einem Glockenspiel geliebäugelt. Nun hatte ich mich entschlossen ein Glockenspiel zu bauen und es mussten einige Fragen geklärt werden. Wie soll es angesteuert werden und welchen Tonumfang soll es haben. Über Selbstbauglockenspiele findet man so gut wie nichts im Internet. Zum Glück hatten sich schon Michael Benz und Ulrich Stille über dieses Thema Gedanken gemacht. Die Midi Steuerung von Michael Benz ist so auch für Glockenspiele ausgelegt. Die Impulsdauer der Töne ist genau ein zu stellen. Dieses ist notwendig damit die Töne nur angeschlagen werden und der Klöppel bei längeren Tönen nicht unten bleibt. Ich hatte mich entschieden das mein Glockenspiel mit allen 17 Töne (Melodiepfeifen und Begleitpfeifen der 20er Höffle) ausgestattet sein soll. Gebrauchte Wippmagnete aus einer Kirchenorgel konnte ich bei ebay kaufen.  Die Klangplatten sind aus dem Ersatzteilzubehör von Sonor. Ein 14.8V LiPo Akku mit 5000 mAh versorgt das Glockenspiel mit Strom. Damit kann man Stundenlang spielen. Gekoppelt mit der Orgel ist das Glockenspiel über ein Funkmodul. So kann es ganz autonom irgendwo neben der Orgel seinen Dienst verrichten. Über einen Schalter lässt es sich wie ein Register hinzu schalten und auch wieder aus schalten.