Christian Dressel bau von Drehorgeln
Mein YouTube Kanal
 
Berichte von Drehorgeltreffen auf DrehorgelTV
 
Instagram von Drehorgelchristian
 
 
 
 
 
 
 

"The Black Pipe"

The black Pipe

Schon länger hatte ich den Wunsch ein zweites Register in meine Bauchorgel zu bauen. Nur in einer Bauchorgel ist wenig Platz und zu schwer soll sie auch nicht werden. Beim Stöbern im Drehorgelforum bin ich auf eine sehr platzsparende Bauform von Lingualpfeifen gestoßen. Um Bauzeit zu sparen hatte Sigfried die Stimmen einer Melodica einfach in 20er Aluminiumrohr verbaut. Genauso eine Lösung hatte ich gesucht. Hierbei war es nicht der Versuch eine Trompete zu bauen. Es sollte ein Zungenregister mit dem Klang einer Melodica werden. Leider war es doch nicht so einfach wie es aussah. Nach einigen Experimenten war klar das die Stimmen der Melodica bei einer bestimmten Tonhöhe auch eine bestimmte Rohrlänge benötigen. War das erst einmal erkannt, konnten die Lingualpfeifen schnell gebaut werden. Die Stimmen stammen aus einer 19.00 Euro Melodica der Fa. Thomann. Um Gewicht zu sparen habe ich für die Bauchorgel kein Aluminiumrohr, sondern ein CFK Rohr verwand (20mm außen 18mm innen). Daher nun der Name "The Black Pipe". Das Ober und Unterteil ist aus 18mm Buchenrundholz aus dem Baumarkt gefertigt. Da die Pfeifen sehr laut und schrill waren habe ich sie etwas gedämpft. Hierzu habe ich mit einem Locheisen Stopfen aus Schallschutzmatten gestochen. Man muss experimentieren wie groß das Loch für den Schallaustritt sein soll um einen angenehmen Klang zu bekommen. Diese Pfeifen sind passend zu den 11 Melodiepfeifen nach der Mensur meiner Höffle Orgel gefertigt. Auch der Ventilkasten meiner Bauchorgel musste komplett für zwei Register umgebaut werden. Die Arbeiten haben sich aber alle gelohnt und es ist eine große musikalische Bereicherung. 

 

Es kommt bei der Rohrlänge nicht auf 1 mm an. Ein cm kann aber schon zu viel sein!